... Reinigung von Wärmetauschern
Bild vergrößern
 
Bild vergrößern

Wärmetauscher reingen mit handgeführtem Hochdruckschlauch. Damit der HD-Schlauch nicht unkontrolliert aus dem Rohr austreten kann ist er
durch eine Rückhalteeinrichtung mit beweglichen
Arm gesichert. Betriebsdruck bis 1400 bar

  Hochdruckschlauch mit Rückhalteeinrichtung und Distanzrohr.
Bild vergrößern

Der Tubecleaner ist eine elektrisch angetrieben Vorschubeinrichtung für zwei Hochdruckschläuche.
Es werden beide Schläuche mit einstellbarer Geschwindigkeit in die Wärmetauscher Rohre geschoben. Wenn das Schutzrohr vom Wärmetauscherboden abgehoben wird schaltet automatisch der Vorschub und Druck ab. Es können Schlauchlängen bis 20 m und Druck bis 1400 bar gefahren werden. Das Gerät ist sowohl vertikal
als auch horizontal einsetzbar.

 
Bild vergrößern
  Reingung eines stehenden Wärmetauschers im eingebauten Zustand mittels Tubecleaner mit vertikaler Bedienungseinrichtung. Die Arbeiten können stehend durchgeführt werden ohne dass der Mitarbeiter eine Zwangshaltung einnimmt. Die Vorschubeinheit kann bis zu 6 m entfernt vom Wärmetauscher positioniert werden. Für höchste Sicherheit sorgen Metallschläuche, in denen die Hochdruckschläuche geführt werden.
vorher
Bild vergrößern
  nacher
Bild vergrößern
Wärmetauscher vor der Reinigung - ca. 25 %
der Rohre sind verschlossen.
  Die Rohre im unteren Bildausschnitt sind noch mit Silicatablagerungen belegt , oben die gereinigten
Rohre. Die Arbeiten wurden mit einem Betriebsdruck von 1300 bar durchgeführt.
Bild vergrößern
 
Bild vergrößern
Die Rohrbündelreinigungsanlage ist eine elektrisch angetriebene halbautomatische Vorschubeinrichtung
für eine oder zwei rotierende Lanzen. Es wird eine rotierende Stahllanze mit einstellbarer Geschwindigkiet in die Wärmetauscher geschoben. Die Anlage kann mit bis zu 2500 bar Druck und maximal 250 Liter Wasser pro Minute betrieben werden. In der Regel werden damit ausgebaute Wärmetauscher am Waschplatz gereinigt.
  Der Conco Rohrreiniger steht unter Federspannung um alle Arten von Ablagerungen zu entfernen. Die Conco- Patrone wird mit Wasserdruck zwischen 7 und 10 bar mit einer Geschwindigkeit von ungefähr 5 m/s durch das Rohr geschossen. Durch die Spülung mit Wasser werden alle weichen und harten Ablagerungen noch vor den Reinigern selbst herausgespült, so dass die Rohre sich wieder in gänzlich neuwertigen Zustand befinde
Bild vergrößern
 
Bild vergrößern
Die Conco Patronen werden in die Rohre gesteckt.   Eine Pistole wird aufgesetzt und die Patrone wird mit
5 m/s durch das Rohr geschossen.

 

 

 


© Ortlieb Hochdruckwassertechnik GmbH · Bahnhofstr. 146 · 86438 Kissing · Telefon: +49(0)8233-20030 · Telefax: +49(0)8233-20811
design by das tagewerk - werkstatt für werbung